Zur nächsten Seite
Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:
Der Zucker an sich
Die Buchtipps
Das Sammeln selbst

Die Seiten für alle Zuckersammler: Willkommen im Klub!

Ein DZDF-Service:
Bücher für Zuckersammler (5)


Launer, Ekkehard (Redaktion): Zum Beispiel Zucker (Lamuv Taschenbuch, 240). - 1. Aufl. 1998. 144 S. mit zahlr. Abb. - 18 x 11,5 cm. Kt (Lamuv Verlag, Göttingen : ISBN 3-88977-510-1)

»Ohne Zucker wäre das Leben halb so süß«, behauptet die Werbung. Für viele ist Zucker zur bitteren Last geworden: Den Konsumenten geht er an die Zähne. Die EU-Kasse ist über Jahrzehnte von den Subventionen für die Überproduktion geplündert worden, und im Süden sind ganze Staaten von den schwankenden Einnahmen der Rohrzucker-Plantagen abhängig.
Kein anderer Rohstoff hat die Welt so verändert wie gerade der Zucker. Denn: Zucker ist ein typisches Kolonialprodukt, das früher den Sklavenhandel antrieb. Mit diesem Erbe müssen »Zuckerinseln« wie Kuba, Mauritius und die Philippinen heute noch leben. Man darf dabei auch nicht vergessen, daß die Sklaverei auf manchen Plantagen bis heute fortlebt. Und verdient wird mit dem Zucker kaum etwas.


Die angegebenen Preise verstehen sich als Circa-Angabe. Für deren Richtigkeit können wir keine Garantie übernehmen.


Zum Seitenanfang
Zurück zur Übersicht

 
Zur nächsten Seite
Hellma-Zuckersticks (Collage)


Die Seiten für alle Zuckersammler: Willkommen im Klub!


© Copyright 2008 by Mirko Bauer. Alle Rechte vorbehalten
Postanschrift: DZDF c/o Karin Rädel Strasse Liebigstr. 5 Land-PLZ-Ort 63500 Seligenstadt
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: karin@raedel.com
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 29.04.2015